Vorsicht mit dem Firmen-Notebook zu Hause

Um das neue Medium intensiv zu nutzen, möchte ich heute gleich den nächsten Tipp betreffs Sicherheit des Firmennetzwerkes nachlegen.

Nehmen Sie auch oft Arbeit mit nach Hause und das Firmen-Notebook dazu?
Dann sollten Sie sich auch ein paar Sicherheitsmaßnahmen überlegen. Wenn Sie zum Beispiel mit dem heimischen WLAN ins Internet gehen, sollte es in diesem Fall erst recht verschlüsselt sein, denn Sie sind für die Sicherheit der Informationen auf dem Gerät mitverantwortlich. Sie sollten außerdem darauf achten, dass Familienmitglieder nicht unbewacht am Gerät herumspielen können.
Sicher, Misstrauen ist hier unangebracht – aber Kinder zum Beispiel könnten es unglaublich attraktiv finden, einmal auszuprobieren, ob das beim Freund kopierte Spiel auf Mamas oder Papas Super-Notebook nicht noch etwas besser funktioniert als auf dem Privat-PC. So kommt es, dass dann der Trojaner doch noch aufs Firmengerät… Stellen sie den PC also einfach so ein, wie sie es in einem Büro tun würden, das jederzeit betreten werden kann: Mit Bildschirmschoner und aktiviertem Kennwortschutz. Dies reduziert die Gefahr des unkontrollierten Zugriffs ungemein.

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar